Apfelplausch #238: Gerüchte zu iPhone 14 und Apple Watch 8 | Zukunft von iOS | Apple vs. EU

Der Apfelplausch 238 kommt…verspätet aber doch! Lukas und Roman sprechen über alle wichtigen Apple-Gerüchte der Woche. Mit dabei sind das iPhone 14, die Apple Watch Series 8 sowie verschiedene News zum Self-Repair-Programm und Apples Kampf mit der EU.

Kapitelmarken

    • 00:00:00: Intro und Gelaber
    • 00:06:00: Hörerpost zu Apples App-Lösch-Policy
    • 00:28:30: Kommen doch ein SAT-iPhone und SAT-Apple Watch?
    • 00:34:00: iMac Pro 2023 vor Comeback?
    • 00:44:40: iPhone-Self Service in USA: iFixit mit Sorgen
    • 00:53:00: iCloud Private Relay in iOS 16 aufgebohrt
    • 00:50:20: EU vs. Apple: Exklusivität der Plattform soll enden
    • 01:06:30: iOS -Konzept zeigt mehr Personalisierbarkeit: unsere Meinung

Apfelplausch hören

Apfelplausch unterstützen

Als Hörerpost Plausch sein?

…dann schreibt uns eure Fragen, Anmerkungen, Ideen und Erfahrungen an folgende Adressen:


One Reply to “Apfelplausch #238: Gerüchte zu iPhone 14 und Apple Watch 8 | Zukunft von iOS | Apple vs. EU”

  1. Christian

    Hallo Ihr beiden,
    da ich bisher immer nur über Eure Webseite geschrieben habe (bei Twitter oder Instagram bin ich nicht existent 😉 ), folge ich gerne Eurem Aufruf und schreibe mal wieder ein paar Zeilen auf der Webseite.
    Zum Einen möchte ich der Anschlussdiskussion (Lightning vs USB-C) noch anmerken, dass nach meiner Erinnerung Apple seiner Zeit im Austausch mit dem USB-Konsortium stand und einem standardisiertem Anschluss offen gegenüberstand. Jedoch hatte man seitens des Konsortiums nichts anzubieten, was einen Fortschritt gegenüber den bereits vorhandenen Anschlüssen gebracht hätte. USB-C kam erst später auf den Markt. Es gab damals auch Aussagen führender Vertreter des Konsortiums, dass man für Apples Lightning-Entscheidung Verständnis hatte, da man selbst nichts zu bieten hatte. Apple kündigte damals auch, dass man Lightning nun auch für eine Dekade unterstützen werde, damit die Verbraucher dauerhaft mit der Lightning-Peripherie planen könnte. Das hat Apple nun auch eingehalten…

    Zum Anderen möchte ich noch zwei Gedanken zu einem Kommentar von Roman bzgl. der Systemübergreifenden Nutzung von Messengern los werden. Wenn ich Roman richtig verstanden habe, würde er es begrüßen, wenn er aus einer App eine Nachricht an jemanden schicken könnte, egal welchen Messenger der Empfänger nutzt. Hierzu wäre aus meiner Sicht zu bedenken, dass es an einer Stelle koordiniert werden müsste, an welchen Messenger des Empfängers die Nachricht nun ausgeliefert werden soll. Ich denke es wäre nicht im praktikabel, dass die Nachricht dann per se an alle vom Empfänger genutzten Messenger geschickt wird.
    Der zweite Gedanke wäre, dass sich alle beteiligten Anbieter in einem solchen System immer auf ein Verfahren einigen müssten. Nach meiner Erfahrung würde hier nur wieder der kleinste gemeinsame Nenner zum Tragen kommen, was zum Einen die Innovationen ausbremsen und zum Anderen auf Dauer die Sicherheit beeinträchtigen wird. Wobei letzteres wohl auch der Ziel der Gesetzgeber sein könnte.

    Vielen Dank für Euren Podcast – macht weiter so !

    Gruß
    Christian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Apfelplausch unterstützen


Become a Patron!
In den Apfelplausch fließen Kosten für das Equipment und in etwa 8 Stunden Arbeit jede Woche. Das machen wir gerne und kostenfrei, das ist unser Versprechen. Aus Zuschriften wissen wir jedoch, dass es viele treue Hörer gibt, die uns gerne unterstützen würden, damit wir auch in Zukunft weiterhin den Apfelplausch produzieren können. Wir sind auf kleine Spenden angewiesen, weshalb wir uns enorm freuen, wenn ihr uns hin und wieder eine kleine Patreon-Spende einrichtet. Danke! :-)

Auf Apple Podcasts:

Hier klicken, um den Inhalt von embed.podcasts.apple.com anzuzeigen

Auf Spotify:

an apple a day keeps the doctor away