Apfelplausch #168: ARM-Macs sind da: Alle Infos + was bedeutet das jetzt für Endnutzer?

Die Apple Keynote ist vorbei und wir melden uns knapp 24 Stunden später bei euch mit unserer Zusammenfassung. Dabei möchten wir nicht nur im Detail ausführen, was Apple gestern gezeigt hat, sondern ein bisschen auf die Technik dahinter eingehen. Was bedeutet ARM jetzt für den Endnutzer? Was steckt hinter dem M1 und was hat uns Apple nicht verraten? Unsere Keynote-Zusammenfassung sowie ein kleiner Blick auf die Gerüchte diese Woche gibt es nun im Apfelplausch 168! Danke fürs Zuhören

Die heutigen Themen

    • 00:00:00: Intro und Eindrücke zum Keynote-Style
    • 00:09:00: Der „M1“-Chip ist da: Was bedeutet das jetzt? | Hintergründe zum SoC, RAM, Rosetta 2 und den Gründen für den Wechsel auf ARM
    • 00:40:35: Neue Produkte unter der Lupe: MacBook Air, MacBook Pro und Mac Mini
    • 01:13:05: Unser Sponsor MacPaw: (Zum 5% Discount für Apfelplausch Hörer)
    • 01:17:40: Gerüchte der Woche: iPhone SE Plus gestrichen? | iPhone 13 mit Always-On 120Hz-Display?

Unser Sponsor: MacPAW

Der heutige Apfelplausch wird unterstützt von MacPaw CleanMyMac X. Dieses Tool hilft euch, mehr Speicherplatz und Performance auf ältere Macs zu bringen. Unter anderem mit diesen Features:

  • Manuelle RAM-Freigabe + Live-Überwachung des Prozessors
  • Erkennung unnötiger Hintergrundprozesse, Update-Agenten uvm.
  • Unlimitierte Maleware-Scans + WiFi-Diagnose
  • Erkennung von Datenmüll, Dublikaten, alten Dateien, Browserdaten, Cache, unnützen Sprachpaketen uvm.

Lest alle Details gerne in unserem Apfelpage-Bericht nach. Und als Apfelplausch Hörer könnt ihr sogar noch 5% bei der Premium-Version sparen!

Apfelplausch auf Patreon unterstützen

Ihr hört den Apfelplausch gerne und wollt uns ein bisschen unterstützen? Das würde uns unglaublich freuen…

-> Apfelplausch auf Patreon unterstützen

Podcast direkt anhören

Apfelplausch auf iTunes / Podcast App

Apfelplausch auf TuneIn

Apfelplausch auf Radio.de

Apfelplausch auf Spotify

-> Apfelplausch auf Patreon unterstützen

Ihr findet uns hier auf Social Media und auf Patreon:

Ihr wollt im Apfelplausch sein?

Dann schreibt uns eure Meinungen, Einschätzungen, Themen, Erfahrungen und Vorschläge. Wir lesen sie gerne vor und antworten auf jede Zuschrift!

Viel Spaß beim Zuhören!


2 Replies to “Apfelplausch #168: ARM-Macs sind da: Alle Infos + was bedeutet das jetzt für Endnutzer?”

  1. Felix

    Hallo ihr beiden,

    dieses Mal habe ich mich besonders auf den Apfelplausch gefreut, weil ich an euren Meinungen zu den neuen M1 Macs interessiert war. Ich persönlich fand diese dritte Keynote mit am Spannendsten, da ja alle anderen Keynotes bis auf wenige Details sowieso schon geleakt waren. Was mich jedoch ebenso ärgert ist Apples Art, den neuen Prozessor zu bewerben. „The latest PC Chip“ ist einfach zu vage und bringt einem genau gar nichts. Dass der Chip aber irgendwas können muss, wenn man ihn so promoted, wie Apple es tut, das liegt schon auf der Hand. Ich persönlich ärgere mich jetzt schon ein bisschen, dass ich mir dieses Jahr ein MacBook Air gekauft habe. Als aus dem Nichts der Mac Mini kam, war ich kurzerhand trotzdem ganz schön geflasht. Ein recht bezahlbarer Desktop Mac mit der Leistung, das wär schon was. Aber die Vernunft siegte bis jetzt. Mal schauen, was die Reviews dann so zeigen.

    Beste Grüße aus dem Home Studium,

    Felix

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Apfelplausch unterstützen


Become a Patron!
In den Apfelplausch fließen Kosten für das Equipment und in etwa 8 Stunden Arbeit jede Woche. Das machen wir gerne und kostenfrei, das ist unser Versprechen. Aus Zuschriften wissen wir jedoch, dass es viele treue Hörer gibt, die uns gerne unterstützen würden, damit wir auch in Zukunft weiterhin den Apfelplausch produzieren können. Wir sind auf kleine Spenden angewiesen, weshalb wir uns enorm freuen, wenn ihr uns hin und wieder eine kleine Patreon-Spende einrichtet. Danke! :-)

Apfelplausch auf Spotify

an apple a day keeps the doctor away