Apfelplausch #165: iPhone 12-Testberichte | Neue Keynotes im November und März

Im Apfelplausch 165 fassen Roman und Lukas alle möglichen Testberichte zum iPhone 12 und iPhone 12 Pro sowie zum iPad Air zusammen. Doch wir sind da etwas kritischer als die meisten anderen. Warum? Nun, das hört ihr im Podcast. Zudem werfen wir einen Blick auf die Gerüchte: Wir erwarten eine neue Keynote im November und im März. Und es gab Spekulationen rundum Touch ID im iPhone 13. Danke fürs Zuhören!

Die heutigen Themen

    • 00:04:30: Intro und Lukas unterwegs
    • 00:08:10: Hörerpost: iPhone 12 ohne Netzteil, HomePod Mini in Österreich, iPhone 12 Mini Verkaufszahlen und mehr
    • 00:21:10: Verkaufsstart und Testberichte zum iPhone 12, iPhone 12 Pro und iPad Air
    • 01:09:40: Gerüchte:Neue Keynotes im November mit Macs und AirTags, März mit AirPods Studio? | Touch ID im iPhone 13

Apfelplausch auf Patreon unterstützen

Ihr hört den Apfelplausch gerne und wollt uns ein bisschen unterstützen? Das würde uns unglaublich freuen…

-> Apfelplausch auf Patreon unterstützen

Podcast direkt anhören

Apfelplausch auf iTunes / Podcast App

Apfelplausch auf TuneIn

Apfelplausch auf Radio.de

Apfelplausch auf Spotify

-> Apfelplausch auf Patreon unterstützen

Ihr findet uns hier auf Social Media und auf Patreon:

Ihr wollt im Apfelplausch sein?

Dann schreibt uns eure Meinungen, Einschätzungen, Themen, Erfahrungen und Vorschläge. Wir lesen sie gerne vor und antworten auf jede Zuschrift!

Viel Spaß beim Zuhören!


4 Replies to “Apfelplausch #165: iPhone 12-Testberichte | Neue Keynotes im November und März”

  1. Georg

    Danke für die unterhaltsame Episode und besonders begeistert bin ich über meine Erwähnung im Podcast.
    Ein großes Danke auch dafür, dass ihr bisher die einzigen seit, die das mit dem CE Kennzeichen erwähnt haben. Ich war bei den Reviews lange auf der Suche nach einem Unboxing-Video eines grünen iPhone 12, welches ich mir im mini Format holen werde. Als ich dann endlich eines gefunden habe, sah ich zum ersten mal, dass Apple, das CE Zeichen (genauer gesagt, es ist das CE Zeichen und die Mülltonne) auf die Ränder „gedruckt“ hat. Das ist wirklich total hässlich. Wenn Steve das wüsste, würde er sich nicht nur einmal im Grab umdrehen. 😉

    Zum iPad Air:
    Wenn man nun noch die Möglichkeit bekommt Apps auf dem iPad zu entwickeln (XCode), dann kann das iPad meinen Mac ersetzen. Ich kann auf dem iPad inzwischen wirklich alles machen, außer eben Apps erstellen.
    Der Vorteil gegenüber einem Notebook / Rechner ist: Ich habe die Wahl, ob ich einen Tastatur und eine Maus verwenden will, oder eben nicht. Darum ist ein iPad für mich eigentlich mehr als ein Vollwertiger Rechner. Vor ein paar Jahren hab ich auch noch so gedacht wie Roman, aber inzwischen sehe ich das anders. Ums runter zu brechen: Für Surfen, Grafiken erstellen,Texten, Spielen, Einfachen Videoschnitt, etc. reicht inzwischen ein iPad.

    Zum Schluss: Der beste Satz im Podcast: „Wer will schon ins Samsung Ökosystem“ *lach*

  2. Martin Kay

    Hossa liebe Plauscher,

    Roman redet sich um Kopf und Kragen. „Für mich ist ein Rechner nur einer, wenn ich ihn aus der Verpackung ziehe, aufklappen und sofort anfangen kann auf einem physischen Keyboard zu tippen.“

    Ah … und alle Desktop PCs sind dann keine Rechner? In der Regel muss man da Peripherie anschließen (Monitor, Tastatur, Maus) und aufklappen kann man die auch nicht 😉

    Bitte korrigieren … ach, ist ja schon live die Folge. Na denn 🙂

    Viele Grüße
    Martin

  3. Felix

    Hallo ihr Zwei,

    na das war mal wieder eine meinungsstarke Episode. Ich sehe das ähnlich wie Roman: das iPad IST KEIN RECHNER! Und genau deshalb denke ich nicht mal eine Sekunde lang nach ob ich nun das iPad oder den Mac nehme, wenn ich beispielsweise eine PowerPoint erstellen, ein Word Dokument anlegen oder einfach ne etwas umfangreichere Email schreiben will. Das sind alles Dinge, die nicht anspruchsvoll sind, die aber am Mac immer besser sein werden, einfach weil die Software umfangreicher aber dennoch unkomplizierter und gewohnter ist. Punkt. (Shitsorm incoming).

    Trotzdem ist das neue iPad Air nun echt die Kaufempfehlung schlechthin geworden. Müsste ich mich jetzt entscheiden, dann würde ich selbst 120hz, Face ID und das größere Display im 12.9 iPad Pro wohl nicht mehr als Gründe sehen, so viel mehr auszugeben. Und was den HomePod angeht: Roman du Verräter. Der eine will ihn nicht kaufen, der andere kann es in Österreich nicht (zumindest nicht direkt bei Apple). An Lukas: Ich habe ihn damals soweit ich weiß bei Otto in Ö gekauft. Die haben ihn im Sortiment.

    Freue mich auf die ersten, nicht durch Apple genau begutachteten Eindrücke nächste Woche!
    LG aus Salzburg

  4. Richie

    Servus Plauscher,

    der Frequenzgang des Tones gefällt mir immer besser, speziell Problemkind Lukas macht immense Fortschritte. Sonst mag ich euren Stil weiterhin so wie er ist, speziell Romans religiöse, textgeformte Facepalms wie „….Herrgott, aaahhh, Stöhn, Himmel, etc “ alles mit leichter „Bielefeld Modulation“ etc..“ finde ich großartig 😂🤣😊. Bitte nicht schneiden, also sollte auch Romans permanenter Wunsch etwas zu schneiden, obsolet sein 🙂
    Das CE-Zeichen ist mir komplett powidl, da das Ding eh in ein Gehäuse kommt. Ich fotografiere viel und fände die Cam vom 12proMAX perfekt aber nicht den Formfaktor des Gehäuses. Und wenn der Unterschied vom 12 zum 12pro nicht so eklatant wäre wurde ich das 12mini nehmen, das ja einen größeren Screen als mein altes 8er hat.
    Skandalös^3 finde ich, dass bei Dual SIM kein 5G verfügbar ist! DAFUQ?
    Hier hörte ich den ersten Hinweis dazu! Danke!
    Habt weiterhin Spaß und Grüße aus Frankfurt
    Richie
    (Dieser Post ist ungeschnitten)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Apfelplausch unterstützen


Become a Patron!
In den Apfelplausch fließen Kosten für das Equipment und in etwa 8 Stunden Arbeit jede Woche. Das machen wir gerne und kostenfrei, das ist unser Versprechen. Aus Zuschriften wissen wir jedoch, dass es viele treue Hörer gibt, die uns gerne unterstützen würden, damit wir auch in Zukunft weiterhin den Apfelplausch produzieren können. Wir sind auf kleine Spenden angewiesen, weshalb wir uns enorm freuen, wenn ihr uns hin und wieder eine kleine Patreon-Spende einrichtet. Danke! :-)

Apfelplausch auf Spotify

an apple a day keeps the doctor away