Apfelplausch #131: Watch mit Touch ID | iPhone 12 in kantig | Samsungs neues Fold und mehr

Im Apfelplausch 131 diskutieren Roman und Lukas über den iPhone-9-Keynote-Termin, das iPhone-12-Design, ein Patent für Touch ID auf der Apple Watch, Samsungs neues faltbares Klapphandy und vieles mehr. Viel Spaß beim Zuhören!

Die heutigen Themen

  • 00:00:00: Intro und Gelaber: Lukas im Schnee, Roman im Orkan
  • 00:04:50: Hörerpost: Musik auf iPod Nano unter Catalina?
  • 00:09:00: Coronavirus: Auswirkungen auf Apple
  • 00:21:20: iPhone 9: Mitte März für 399 USD? | iPhone 12: Jetzt doch in kantigem Design?
  • 00:37:30: Apple Watch mit Touch ID: Spannendes Patent | watchOS-7-Konzept: Wochenendmodus, anpassbare Ringe und mehr
  • 01:03:30: Hinweise auf AMD-Macs in macOS Beta
  • 01:08:00: Samsung zeigt Galaxy Z Flip: Das erste Klapphandy mit Faltdisplay kommt

Apfelplausch auf Patreon unterstützen

Ihr hört den Apfelplausch gerne und wollt uns ein bisschen unterstützen? Das würde uns unglaublich freuen…

-> Apfelplausch auf Patreon unterstützen

Podcast direkt anhören

Apfelplausch auf iTunes / Podcast App

Apfelplausch auf TuneIn

Apfelplausch auf Radio.de

Apfelplausch auf Spotify

-> Apfelplausch auf Patreon unterstützen

Ihr findet uns hier auf Social Media und auf Patreon:

Ihr wollt im Apfelplausch sein?

Dann schreibt uns eure Meinungen, Einschätzungen, Themen, Erfahrungen und Vorschläge. Wir lesen sie gerne vor und antworten auf jede Zuschrift!

Viel Spaß beim Zuhören!


2 Replies to “Apfelplausch #131: Watch mit Touch ID | iPhone 12 in kantig | Samsungs neues Fold und mehr”

  1. Andreas

    Apple Watch:
    Die Gangreserve kann man schon immer jederzeit bei der Akkuanzeige aktivieren.

    In den Einstellungen kann man auch festlegen, dass die letzte geöffnete App angezeigt wird beim Einschalten des Displays: 2 oder 15 Min. nach Verwenden oder Immer

  2. Martin Kay

    Hossa ihr beiden Plauscher,

    Apple Watch mit Touch ID. Das Thema ist interessant und wirft bei mir auch einige Fragen auf.
    Vorweg: Roman sagte, dass man ja so oft den Code nicht eingeben müsse. Da muss ich widersprechen. Zumindest einmal am Tag, wenn man die Watch laden muss, muss nach erneutem Anlegen der Code zum Entsperren eingegeben werden.

    Wer Apple Pay benutzt ist quasi gezwungen, seine Watch mit einem Code zu sichern. IMHO lässt Apple eine Verwendung von Apple Pay ohne Code gar nicht zu. Ich hatte vor Apple Pay meine Watch nicht gesperrt, bei der Einrichtung von Apple Pay musste ich einen Code einrichten.

    Kommen wir zum Touch ID. MacLife schrieb hierzu, dass die Watch dadurch „sicherer“ gemacht werden würde. Das sehe ich etwas anders. Egal ob iOS oder Android, was muss jeder Nutzer nach 48 Stunden tun, auch wenn er Touch ID oder Face ID verwendet? Genau, seinen vorher festgelegten PIN eingeben. „Zur Sicherheit“ steht dann auf dem Bildschirm. Sprich: Die PIN-Eingabe hat IMMER Vorrang vor einer biometrischen Identifikation. Keine Ahnung, ob man hier der eigenen Technik nicht traut.

    So würde es dann auch bei der Apple Watch laufen. Die Uhr ist entsperrt und sicher solange sie am Handgelenk getragen wird. Die Identifizierung erfolgt nach dem Anlegen der Uhr via PIN. Wenn jetzt Touch ID eingeführt wird, müsste ich aufgrund der Sicherheit ohnehin alle 48 Stunden wieder meinen Code eingeben.

    Sollte durch Touch ID der Zwang eingeführt werden, eine Apple Pay Transaktion noch kurz vorher mit Touch ID zu bestätigen, wäre dies wiederum ein Rückschritt. Ich muss ohnehin einmal doppelt auf die Seitentaste tippen, um Apple Pay zu aktivieren, wenn ich jetzt noch zusätzlich die Krone für Touch ID berührten muss, wäre das ein Schritt mehr, als bisher.

    Für mich erscheint das eher unsinnig. Touch ID zur Identifizierung nach dem Anlegen der Uhr könnte ich mir vorstellen, aber nur dann, wenn Biometrie nicht durch Wissen (Code) bevormundet wird.

    Just my two cents.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Apfelplausch unterstützen

Become a Patron!
Wir stecken jede Woche etliche Stunden Arbeit in den Apfelplausch. Doch wir möchten ihn jedem vollkommen kostenlos zur Verfügung stellen. Wir sind aber auf kleine Sponsoren und Hörerunterstützungen wie diese angewiesen, damit wir den Plausch noch lange für euch produzieren können. Schon 1 Euro im Monat bringt richtig viel! :-)

Apfelplausch auf iTunes

Apfelplausch auf Spotify

an apple a day keeps the doctor away